Generationen Y & Z: Wie Arbeitgeber ihre Zielgruppe durch Social Media erreichen

Generationen Y & Z: Wie Arbeitgeber ihre Zielgruppe durch Social Media erreichen

Executive Summary

Facebook, Instagram, Snapchat, TikTok und Co. gehören zu den beliebtesten Social Media Plattformen der Generation Y und Z. Was verbinden Sie mit dem Thema Social Media Marketing? Sehen Sie die Plattformen als Bedrohung oder Chance? Nutzen Sie die Plattformen Selbst oder halten Sie die Finger davon? Wie unterschiedlich unsere Meinung und unser Gefühl zu den neuen Medien auch ist, Fakt ist, dass die sozialen Medien Ihnen als Arbeitgeber zahlreiche Möglichkeiten bieten.

Facebook hat 2005 begonnen als Plattform für Studenten und auch die neuen Social Media Plattformen sprechen zu Beginn meistens die junge Generation an. Hier sehen Sie eine Darstellung der Altersgruppen von Facebook. Stand 2018.

Screenshot 2020 10 05 Facebook Nutzer nach Altersgruppen und Geschlecht in Deutschland 2018 Statista

Wie wir bei SocialNatives die sozialen Medien sehen

Für uns sind Facebook, Instagram, LinkedIn und Co. einfach Plattformen auf denen bestimmte Zielgruppen vertreten sind. Wir als Unternehmen müssen uns fragen, wo die Aufmerksamkeit unserer Zielgruppe ist, weil da macht es auch Sinn zu werben. So wie früher der durchschnittliche Bürger täglich 1-2 Stunden Zeitung gelesen hat oder 3-4 Stunden Fernsehen geschaut hat, sind heuzutage die meisten Jugendlichen 3-4 Stunden auf sozialen Medien unterwegs oder Berufstätige 1-2 Stunden auf LinkedIn. Für uns bei SocialNatives ist es wichtig zu verstehen, wo die Aufmerksamkeit der potentiellen Kandidaten ist, weil nur da macht es für uns Sinn fokussiert zu werben.

 

Social Media Marketing (Ziele & Vorteile)

Der Hauptgrund warum es Sinn macht als Arbeitgeber auf einer Social Media Plattform vertreten zu sein ist, weil die potentiellen Mitarbeiter oder Mitarbeiter auf dieser Plattform unterwegs sind. Hier sprechen die steigenden Nutzerzahlen auf den Plattformen Instagram (25 Millionen monatlich aktive deutsche Nutzer), LinkedIn (14 Millionen deutsche Nutzer) und Facebook (32 Millionen monatlich aktive deutscher Nutzer) natürlich für sich. Und vor allem bei der jungen Generetion (Generation Z) steigt die Screen-Time auf sozialen Medien (die durchschnittliche Zeit am Smartphone). Hier kann man jedoch davon ausgehen, dass es in Zukunft weitere Social Media Plattformen geben wird. Für uns ist klar, dass Social Media die Zukunft ist.

Folgende Ziele können Sie verfolgen als Arbeitegber auf Social Media:

  • Aufmerksamkeit/ Sichtbarkeit der Arbeitgebermarke erhöhen
  • Mehr „Traffic“ (Besucher) auf die Karrierewebseite bringen
  • Bewerbungen/ Bewerbungs-Anfragen generieren
  • Mitarbeiterbindung erhöhen

Weitere Vorteile von Social Media Marketing sind:

  • Sie interagieren direkt mit den potentiellen Bewerbern
  • Heutzutage recherchieren Bewerber auch auf den sozialen Medien und bekommen so einen ersten Eindruck, welche die Entscheidung für eine Bewerbung stark beeinflusst
  • Sie „vermenschlichen“ Ihre Firme bzw. die Arbeitgebermarke
  • Sie können einen authentischen Einblick in die Firma/ die Firmenkultur geben und so Vertrauen schaffen
  • Sie können sich von der Konkurrenz/ von anderen Arbeitgebern absetzen
  • Sie können zielgerichtete Werbung mit wenig Streuverlusten schalten
  • Die sozialen Medien sind messbar und planbar

 

Wieso JETZT Social Media ein MUSS ist

Wir leben im Informationszeitalter und Bewerber haben mehr Möglichkeiten sich über das Internet zu informieren über Berufe und Unternehmen. Mit der Globalisierung haben Bewerber auch eine größere Auswahl, was sie beruflich machen wollen und vor allem wo. Aus diesem Grund ist es heutzutage wichtiger denn je, sein Unternehmen und den Beruf attraktiv darzustellen und aktiv für sich zu werben.

Wenn man beispielsweise früher auf dem Land gelebt hat und der Vater Tischler war und der Nachbar Zahnarzt, dann war die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass die Kinder die Eltern oder die Nachbarn zum Vorbild nehmen. Heutzutage durch das Internet haben die Jugendlichen einen viel besseren Überblick über die verschiedenen Berufe und womit man als „Erwachsener“ Geld verdienen kann.

Als Arbeitgeber, der auch in Zukunft junge Talente gewinnen möchte, ist Social Media Pflicht geworden.

 

Welche Plattformen sind attraktiv?

diagramm generation y

Wie in der Grafik zu sehen sind Facebook und Instagram die am häufigsten genutzte Plattform bei allen Altersgruppen. Was aber besonders ins Auge sticht: Die Jüngeren von 14-19 Jahren nutzen auf häufigsten Instagram und Menschen ab 25 Jahren wiederum mehr Facebook. Was in der Grafik nicht dargestelt wird ist LinkedIn. LinkedIn hat vor allem in 2020 an Bedeutung gewonnen mit wachsenden Nutzerzahlen in Deutschland.

Natürlich haben die verschiedenen Altersgruppen unterschiedlichen Interessen, Bedürfnisse und Eigenschaften. Genau deswegen ist es wichtig eine umfassende Social Media Strategie zu entwickeln, damit Sie Ihre Zielgruppe möglichst präzise erreichen können.

Wenn Sie Social Media Marketing betreiben möchten, dann ist die Strategie das A und O. Ohne Strategie können Sie viel Geld durch Werbung verbrennen, aber wenn Sie einen klaren Plan haben, dann werden Ihren Kampagnen genau die gewünschte Zielgruppe erreichen.

 

Die sozialen Medien sind eine Landschaft, die Ihnen als Arbeitgeber unfassbare Chancen bietet. Sie möchten, dass wir unverbindlich Ihre Personalmarketing- und Recruiting Potenziale herausarbeiten?

Jetzt mehr erfahren: Hier klicken

 

Mehr Wachstum und Erfolg durch die passenden Mitarbeiter, die langfristig bleiben.

Wir helfen seit 2017 guten Arbeitgebern aus dem Mittelstand mehr Bewerbungen von fähigen Azubis und qualifizierten Fachkräften zu gewinnen und bekannter zu werden durch Social Media Marketing. Die Mission von SocialNatives: „Make the Mittelstand sexy again!“

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Inhalte

Das wird Sie auch interessieren:

Erfolgreicher Abschluss dank der richtigen Personalmarketing-Agentur
Business
Viet Pham Tuan

So finden Sie die richtige Personalmarketing-Agentur

Als Arbeitgeber/in beziehungsweise Personalverantwortliche/r erleben Sie die Personalbeschaffung als Kraftakt, der angesichts des Fachkräftemangels zu einer immer größeren Herausforderung wird. Dass sich die Rekrutierung von geeigneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr und mehr

Weiterlesen »
Erfolgreiches Social Recruiting Frau telefoniert und ist digital vernetzt
Business
Viet Pham Tuan

So geht erfolgreiches Social Recruiting

Soziale Netzwerke sind nicht nur im privaten Bereich weit verbreitet, sondern gewinnen auch im Business-Sektor an Bedeutung. Ein exzellentes Beispiel dafür ist das sogenannte Social Recruiting, das die sozialen Medien zur Mitarbeitergewinnung

Weiterlesen »
Social Media Marketing
Viet Pham Tuan

7 Tipps für erfolgreiches Social Media Recruiting

Social Media Recruiting beziehungsweise Social Recruiting ist eine Form des modernen E-Recruitings und beschreibt das Personalmarketing im Umfeld sozialer Medien. Unternehmen ist der adäquate Umgang damit oftmals noch fremd, weshalb sich eine

Weiterlesen »
Call Now Button