Warum jedes Unternehmen seine Arbeitgebermarke aufbauen muss

Warum jedes Unternehmen seine Arbeitgebermarke aufbauen muss

Executive Summary

Der Aufbau einer starken Arbeitgebermarke wird von vielen Unternehmen bisher nur sehr stiefmütterlich behandelt. Viele Geschäftsführer im Mittelstand verstehen, dass sie bekannter werden und eine Marke aufbauen müssen, um die richtigen Kunden anzuziehen und zu gewinnen. So haben sie in den letzten Jahren in eine neue Webseite, in Suchmaschinenoptimierung oder einen Imagefilm investiert. Viele dieser Firmen sind jedoch noch nicht wirklich in Berührung mit Social Media gekommen, weil die Annahme da natürlich ist, dass ihre Kunden nicht auf den sozialen Medien sind.

 

Social Media Marketing ist Pflicht als Arbeitgeber!

Das kann vielleicht sein, dazu kann ich nichts sagen. Doch ich kann versichern: dort sind die potenziellen Mitarbeiter von heute und der Zukunft. Ein Arbeitgeber bekommt heute nicht mehr einfach gute Bewerbungen und kann seine Stellen mit den besten Leuten besetzen, nur weil er eine Anzeige in einem Jobportal oder im Radio schaltet. (Einer unserer Kunden hat doch weiter gerne Radio-Werbung geschaltet, der „Marketing-Manager“ war überzeugt von Radio-Werbung. Das Ergebnis: Keiner wusste, ob eine Bewerbung oder Einstellung kam. Doch es gab natürlich ganz viel Reichweite, weil ja jeder die Radio-Werbung liebt (ironisch gemeint).

Sie fragen sich jetzt vielleicht, wie man eine bekannte und attraktive Arbeitgebermarke schafft, um heute und in der Zukunft die besten Mitarbeiter zu gewinnen. Zur Arbeitgebermarke gehört viel. Die Beziehung der Mitarbeiter zum Unternehmen, ihre Führungskultur, ihre gelebten Werte, was die jetzigen Mitarbeiter gut finden und wie sie den Arbeitsplatz beschreiben würden, was andere über ihr Unternehmen sagen. Das ist die Marke.

 

Authentische Arbeitgebermarken überzeugen

Als jemand, der sich seit 3 Jahren fast täglich mit verschiedenen Unternehmen, Unternehmenskulturen und Mitarbeitern beschäftigt, kann ich ihnen sagen, dass es fast für jeden Topf auch den richtigen Deckel gibt. Das bedeutet, dass nicht jeder Mitarbeiter in ihrer Firma happy sein wird, aber eine andere Persönlichkeit schon.

Statistik, die zeigt, dass eine starke Arbeitgebermarke wichtiger als das Gehalt ist.
Quelle: Meaning of Work Deutschland Report 2020

Vor allem die junge Generation recherchiert viel intensiver, was ihre Firma macht, wer in ihrer Firma arbeitet, welche Philosophie sie verfolgen etc. Das Gehalt steht heutzutage nicht mehr an Nr. 1, sondern die persönliche Empfindung und Zufriedenheit. Und Kandidaten nehmen an, dass sie sich dort zufriedener fühlen, wo sie sich mit der Firma identifizieren können und wo sie ihre Bedürfnisse befriedigen können. Sei es Macht, Balance, Status, Spaß, Sicherheit oder andere.

Hier ist es wichtig, authentisch zu sein. Bleiben Sie Ihrer Arbeitgeberkultur treu und zeigen Sie, wie es wirklich ist.

 

Zu jedem Topf passt ein Deckel

Und bitte behalten Sie im Hinterkopf, dass SocialNatives sich auf den Mittelstand spezialisiert hat, also Bauwesen, Industrie, Pflege, Handwerk etc.

Ein Monteur, der 33 Jahre alt ist und die letzten Jahre bei einem Unternehmen gearbeitet hat, wo er auf Montage gegangen ist und 44.000 verdient hat + Audi A3 Firmenwagen, hat jetzt eine Frau in Stuttgart kennengelernt und würde am liebsten einen sicheren Job annehmen, wo er nicht auf Montage gehen muss und abends mit seiner Frau ausgehen kann. Dafür wäre er auch bereit für 40.000 und ohne Firmenwagen zu arbeiten.

Es ist der gleiche Beruf, aber die beiden Unternehmen suchen verschiedene Arten von Menschen und haben sicherlich auch verschiedene Kulturen.

Eine bekannte und attraktive Arbeitgebermarke wird dazu führen, dass Sie die richtigen Leute ihre Firma bekommen. Dadurch wird die Arbeit mehr Spaß machen, Sie werden weniger Stress mit dem Personal haben, das Team wird sich besser verstehen und Sie werden mehr Erfolg haben und weiter wachsen.

 

 

Passende Bewerbungen durch Employer Branding, HR-Marketing & Performance Recruiting

Unsere Kunden werden bekannte & attraktive Arbeitgebermarken und gewinnen mehr Bewerbungen von passenden Mitarbeiter:innen. Dabei ist unsere Strategie und unser Handeln: people-first. 

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Inhalte

Das wird Sie auch interessieren:

Fachkräftemangel im deutschen Mittelstand Schreiner mit Spaß bei der Arbeit
Business
Viet Pham Tuan

Fachkräftemangel im deutschen Mittelstand

Qualifizierte Mitarbeiter sind schwer zu finden. Der Fachkräftemangel steigt und macht sich in Deutschland zunehmend bemerkbar. In verschiedenen Bereichen fehlt es an ausreichend ausgebildetem Personal. Gerade im Mittelstand wird das spürbar. Viele

Weiterlesen »
Social Media Marketing
Viet Pham Tuan

Der ultimative Social Media Recruiting Leitfaden

Der Rekrutierungsprozess für Unternehmen hat sich in den letzten Jahren zweifellos weiterentwickelt, vor allem aufgrund der Digitalisierung und des demografischen Wandels. Vor diesem Hintergrund verlieren die traditionellen Recruiting-Kanäle an Wirksamkeit. Moderne Ansätze

Weiterlesen »

Sichern Sie sich jetzt kostenlos unseren Social Recruiting Report!