War-for-Talents: So gewinnen Sie die besten Mitarbeiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Seit vielen Jahren beklagen sich deutsche Unternehmen über Personal- oder Fach- & Führungskräftemangel. Im Zusammenhang mit diesem Thema fällt oft ein weiterer Begriff und zwar „War-for-Talents“. Also der Kampf um junge Talente beziehungsweise Nachwuchstalente. Mitarbeiter bringen Unternehmen nach vorne und offensichtlich steigt die Nachfrage von guten Mitarbeitern. Dabei konkurrieren deutsche Unternehmen bei diesem Thema ebenfalls mit international agierenden Unternehmen. Wie gewinnen Unternehmen nun die besten Mitarbeiter und speziell die Nachwuchstalente für sich?

Um aus der Masse herauszustechen und die richtigen Mitarbeiter für sich zu gewinnen bedarf es einiger wichtiger Schritten. Eine glasklare Strategie, die passende Positionierung und die Nutzung effektiver Recruiting-Wege. Die Stichworte sind hier Employer Branding und Social Recruiting. Buchen Sie sich jetzt eine Free-Consulting-Session für eine unverbindliche Beratung durch SocialNatives.

 

Was bedeutet War-for-Talent?

Dieser Begriff wurde erstmals 1997 durch Stefen Hankin in einer McKinsey & Company-Studie geprägt. Der War-for-Talent beschreibt einen starken Wettbewerb um junge Nachwuchstalente zwischen den Unternehmen. Hier finden Sie die englische Wikipedia-Definition.

 

3 Gründe für den War-for-Talent

1. Der demographische Wandel

Die untere Abbildung ist in Deutschland bestens bekannt. Bereits in der Schule lernt man den demographischen Wandel kennen. Die Menschen werden immer älter, wobei die Geburtenrate aktuell relativ gering ist.  Dies hat sehr viele Folgen. Eine davon ist selbstverständlich, dass die grundsätzliche Verfügbarkeit von Mitarbeitern im leistungsfähigen Alter abnimmt.

Quelle: https://www.inifa.de/demographische-wandel/

2. Die Globalisierung

Junge Talente oder auch High-Potentials genannt haben heutzutage komplett andere Möglichkeiten und Aussichten, als noch vor 10 oder 20 Jahren. Viele Schüler oder Studenten machen schon bereits vor Eintritt in die Arbeitswelt erste Auslandserfahrungen. Dadurch haben sie eine komplett offene Einstellung gegenüber Berufen im Ausland. Gleichzeitig gibt es sehr viele attraktive Unternehmen aus anderen Ländern z.B. die USA, welche innerhalb von Deutschland mit deutschen Unternehmen konkurrieren.  Nehmen wir beispielsweise Großkonzerne wie Amazon, Google, Microsoft, Apple oder auch Facebook.

3. Die Ansprüche der jungen Talente

In Gesprächen mit deutschen Mittelständlern kommt immer ein Thema auf: Die jungen Leute heutzutage sind verwöhnt und haben unrealistische Ansprüche! Ja, aus der Sichtweise oder Brille der alten Generation erscheinen unsere Ansprüche tatsächlich viel zu hoch. Doch Themen wie Remote Arbeiten, Homeoffice, flexible Arbeitszeiten oder die Debatte über Work-Life-Balance sind faktisch Realität geworden.

Die junge Generation hat beispielsweise den Wunsch den Beruf und das Private vereinen zu können. Den Unternehmen fällt es erstens offensichtlich ziemlich schwer zu verstehen, was junge Menschen erwarten und wie sie ticken. Im zweiten Schritt gibt es Probleme wie Sie sich dementsprechend anpassen und umstellen können. Veränderung und Wandel sind schwer, jedoch unausweichlich in einer sich verändernden Welt, besonders im War-for-Talent.

 

Was können Sie nun tun?

Jede Herausforderung bietet auch eine Chance. Sie haben hier die Chance einen unglaublichen Vorsprung gegenüber Ihrer Konkurrenz aufzubauen, während andere noch schlafen. Sie wissen, dass SocialNatives Unternehmen dabei hilft attraktiv für junge Talente zu werden, gezielte neue Mitarbeiter zu gewinnen und diese langfristig im Unternehmen zu binden. Da bekommen wir natürlich oft die Frage: „Wie genau macht ihr das?“

 

Employer Branding – So wird ein Unternehmen für potentielle Bewerber attraktiv!

Wir bauen gemeinsam mit Ihnen eine starke Marke auf. Und wir sprechen hier nicht über die Marke, um Kunden zu gewinnen, sondern über den Aufbau einer starken und attraktiven Arbeitgebermarke. Wir begleiten Sie hier von Strategie bis hin zur konkreten Umsetzung. Sie müssen wissen, wen Sie in Ihrem Unternehmen haben möchten. Sie müssen wissen, welche Erwartungen und Bedürfnisse diese Personen an Sie haben. Sie müssen wissen, warum die Talente gerade bei Ihnen arbeiten sollten. Sie müssen wissen, was Ihr Unternehmen als Arbeitgeber von der Konkurrenz abgrenzt. Sie müssen Ihre Markenkommunikation dann auf die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe fokussieren. Sie müssen auf den richtigen Kanälen kommunizieren, Inhalte erstellen, die Zielgruppe erreichen und vieles mehr.

Wir von SocialNatives kommen direkt aus der Zielgruppe selbst, haben zahlreiche Interviews, Umfragen und Gespräche mit dieser Zielgruppe geführt. Wir beschäftigen uns täglich mit dieser Generation und können dadurch sagen, dass wir über ein wirklich tiefes Verständnis für die junge Generation verfügen.

 

Recruiting – Gezielt neue Mitarbeiter gewinnen!

Wir gehen gemeinsam mit Ihnen neue Wege im Recruiting. Ich möchte Ihnen ein kleines Geheimnis erzählen: Wir jungen Leute lesen keine Zeitung mehr und die wirklichen Talente schauen nicht in Jobbörsen nach Jobs. Wir sind aber laut aktuellen Studien 4-5 Stunden pro Tag am Smartphone und sind 60-70% unserer Zeit dann in sozialen Medien unterwegs.

Wir legen Ihnen daher also nahe Ihr Geld zu sparen und weniger bis keine Zeitungsanzeigen oder Anzeigen in Jobportalen zu schalten und deutlich mehr Anteile Ihres Budgets für Werbung in den sozialen Medien zu investieren. Hier finden Sie einen anderen Beitrag von uns zum Thema Social Recruiting.

 

Unternehmenskultur – langfristig im Unternehmen binden!

Wie hoch ist Ihre Fluktuationsrate? Weshalb verlassen vor allem junge Mitarbeiter Ihr Unternehmen? In den nächsten Jahren werden wir etwas sehr Spannendes beobachten können: In Unternehmen werden drei Generationen gemeinsam zusammenarbeiten (Generation X, Y und Z)

Jede dieser Generation hat unterschiedliche Erwartungen und eine unterschiedliche Art zu arbeiten. Nehmen wir beispielsweise die interne Kommunikation. Dokumentation per Papier oder papierloses Büro? Moderne Tools wie Slack oder weiter per Mails kommunizieren? Ein anderes Beispiel: Feste Arbeitsplätze oder flexible Arbeitsplätze? Flexible oder klar geregelte Arbeitszeiten? Wie bewältigen Sie diesen Spagat? Wie kommunizieren Sie innerhalb dieser verschiedenen Generationen?

Eins steht fest: Ihre Unternehmenskultur wird bestimmen, ob die jungen Mitarbeiter auch langfristig dem Unternehmen treu bleiben oder nach den ersten Monaten im Kopf schon gekündigt haben.

 

Fazit

Der War-for-Talents ist Realität und wird sich innerhalb der nächsten Jahre noch verschärfen. Durch den Eintritt der Generation Z in die Berufswelt werden Unternehmen vor neuen Herausforderungen stehen. Die Globalisierung, der demographische Wandel und die steigenden Erwartungen von jungen Menschen erschweren die Suche, das Finden und besonders die Bindung von Arbeitskräften. Doch jede Herausforderung bietet natürlich auch Chancen.  Die Fokussierung auf den Aufbau einer authentischen, attraktiven und starken Arbeitgebermarke, moderne und innovative Wege im Recruiting und ein Wandel der Unternehmenskultur werden dazu führen, dass Sie als Gewinner aus diesem „War-for-Talent“ gehen werden.

 

Buchen Sie sich jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch für unkomplizierte Lösungen:

https://socialnatives.de/free-consulting/

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Inhalte

Das wird Sie auch interessieren:

Strategiegespräch

Erfahren Sie in einem 45-Minuten Gespräch, wie Sie durch Social Media Marketing mehr Mitarbeiter für Ihr Unternehmen gewinnen können.

Call Now Button