Wir waren auf der Entrepreneur University 2018!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Als junge Gründer war diese Veranstaltung eines der Wenigen, die auf unserer Liste stand. Da jedoch diese Veranstaltung so stark promotet wurde und viele Freunde und Bekannte dabei waren, haben wir uns entschlossen die Zeit und Energie zu investieren. Selbstverständlich hat die Tatsache, dass Mike Tyson dabei war auch ein Entscheidungskriterium ?  Hinterher bereuen wir nur, nicht das VIP Ticket geholt zu haben.[/vc_column_text][vc_empty_space][vc_single_image image=“2489″ img_size=“medium“ alignment=“center“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Unser Eindruck

Wir waren ab Sekunde eins positiv überrascht! Cheerleader haben vor der Eventlocation performt, beim Eingang wurde uns zugejubelt, kostenlos Redbull und am VIP Eingang haben wir Kynam und Arian von avone Media und Julian Zietlow getroffen. 2000 Gründer und Unternehmerpersönlichkeiten an einem Ort hat natürlich dafür gesorgt, dass dort eine überwältigende Energie war.

Tobias Beck hat die Eröffnung gemacht und ich kann nur wiederholen, dass ich nur Respekt für diesen wertvollen Menschen habe. Wir haben Thaddaeus Koroma, Karl Ess, Jack Nasher, Felix Thönessen, Dieter Lange, Lencke Steiner und viele mehr getroffen.

Um ehrlich zu sein, hatten wir nach fünf Minuten schon genug Motivation, dass wir wieder zurück nach Hannover fahren und arbeiten wollten.[/vc_column_text][vc_empty_space][vc_single_image image=“2490″ img_size=“medium“ alignment=“center“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_empty_space][vc_column_text]

Unsere Top 3 Highlights

  • Saygin Yalcin!

Er ist Gründer von Sellanycar.com, Multimilliardär und gehört zu den 40 einflussreichsten Jungunternehmern der Welt. Sein Vortrag handelte von seinen Prinzipien und Einstellungen zum Business. Wir konnten da speziell eine Sache mitnehmen. SPEED. Er gründet ein neues Unternehmen pro Monat. Seiner Meinung nach ist Unternehmertum nicht risikoreich, denn man kann es immer wieder probieren. Wenn man beispielwiese nur einen Wurf im Basketball hat und es um Alles geht, dann ist risikoreich. Wenn man aber 100-mal werden kann ist es weniger risikoreich. Für ihn gab es nie einen anderen Weg, also hätte er so lange weiter gemacht, bis es funktioniert hätte.

  • Mike Tyson

Von Mike konnten wir so unglaublich viel mitnehmen! Seine Einstellung zu Erfolg hat mir noch einmal geziegt, dass das Mindset das Entscheidenste ist. Er wurde gefragt, wie er mit dem Druck, den 22 Millionen Euro Schulden und Hass umgegangen ist und umgeht. Seine Antwort: „Druck ist dein Freund, nicht dein Feind! Ich begrüße die Drucksituationen und den Stress. Der Druck pusht dich an deine Grenzen, wo du wächst und dein volles Potential auslebst“

  • Karl Ess

Auf dem financial Freedom Campus hat Karl Ess den ersten Vortrag gemacht. Seine dominante, radikale und schroffe Art ist einfach nur wirklich inspirierend und der Arschtritt tat gut. Er hat uns als „Pussys“ bezeichnet, weil wir weich geworden sind und nicht hart genug arbeiten. Sein Opa war im Krieg und musste seine toten Freunde aus dem Bot schmeißen. Perspektivisch gesehen haben wir heutzutage keine wirklichen Probleme. Uns geht es schon zu gut. Außerdem war seine Analogie, dass wir in einem „Informationskrieg“ sind und unsere Ressourcen beschützen müssen sehr stark!

 

Fazit – würden wir noch einmal hingehen?

Wir gehen nächstes Jahr zu 100% wieder hin. Wir sind sehr gespannt auf die Entwicklung der Entrepreneur University. Die Inspiration, die Informationen, die Kontakte und die Energie sind es immer wieder wert.

Wen sehen wir nächstes Jahr im VIP Bereich?[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Inhalte

Das wird Sie auch interessieren:

Strategiegespräch

Klicke den Bearbeitungs-Button um diesen Text zu verändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.